»Sibylle Bergemann – Frauen. Und in Farbe.«

Ich kann nicht schlafen, wenn ich an all das denke,
was ich fotografieren müsste” (Sibylle Bergemann, 1983)

Am 29. August 2016 wäre Sibylle Bergemann 75 Jahre alt geworden. Anlässlich dieses runden Geburtstages richten die Loock Galerie, Kicken Berlin und der Nachlass von Sibylle Bergemann in Zusammenarbeit mit den Reinbeckhallen in Oberschöneweide der Fotografin eine umfassende Werkschau in Berlin aus. An drei Orten der Stadt wird zeitgleich eine Auswahl aus den Werkgruppen Mode, Frauen, Porträts, Denkmal und Fenster sowie Farbfotografien aus verschiedenen Zeiten gezeigt. Die Ausstellungen entstehen in enger Zusammenarbeit mit dem Nachlass von Sibylle Bergemann und verschiedenen Privatsammlungen.

Loock Galerie zeigt erstmals die seit 1990 entstandenen Farbfotografien im Dialog mit Ikonen aus der Reihe der Frauenporträts. Kicken Berlin legt den Fokus auf Fotografien aus Berlin-Mitte, während in den Reinbeckhallen ein Querschnitt aus ihrem Werk zu sehen ist, der aus verschiedenen deutschen Privatsammlungen und aus dem Nachlass Sibylle Bergemanns kuratiert wird.

Sibylle Bergemann (*1941 in Berlin – † 2010 in Margaretenhof) arbeitete seit 1967 als freischaffende Fotografin in Berlin. Sie fotografierte zahlreiche Reportagen, Mode- und Porträtstrecken für Kunst- und Kulturmagazine der ehemaligen DDR, wie der Sonntag und Sibylle. Nach der Wende und bis zu ihrem Tod arbeitete sie u.a. für die Zeitschriften GEO, Die Zeit, Spiegel, Stern oder New York Times Magazine. Für Sibylle Bergemann war die Fotografie Berufsmedium und künstlerisch-dokumentarisches Ausdruckmittel zugleich. Mode- und Porträtfotografien, situative und szenische Fotografien, sowie Polaroids bilden die Schwerpunkte in ihrem Werk, das durch eine nüchterne Sinnlichkeit besticht. Sie arbeitete bis 1990 überwiegend in Schwarz-Weiß und nach der Wende auch in Farbe. Dabei setzte sie die Farbe nicht nur illustrativ, sondern auch und vor allem als konstitutives Element ein.

April 28 – July 29, 2017
Opening Reception: Thursday, April 27, 2017, 18-21h

Potsdamer Straße 63, 10785 Berlin [Tiergarten]